Wann ist Coaching überhaupt sinnvoll?

Dem Coaching-Bedarf unterliegt ein Anlass.

Zum Beispiel befindet sich ein Klient in einer mentalen oder beruflichen Sackgasse, weil er seine Gedanken und Handlungen in einer bestimmten Situation oder gegenüber anderen so organisiert, dass er erfolglos oder in Konflikte verstrickt bleibt. Dabei verzichtet er oft unbewusst auf Strategien mit besseren Erfolgsaussichten. Hier erschließt das Coaching dem Klienten neue Handlungsoptionen.

Die Ziele des Coachings werden jedoch ausschließlich vom Klienten bestimmt.

An vielen Stellen verlaufen die Grenzen zwischen Coaching und Beratung fließend. Deshalb sind Ausgangspunkte für ein Coaching Schwierigkeiten oder Blockaden bei der konkreten Aufgabenstellung, der Erfüllung von Aufgaben, Rollen oder Funktionen, sach- und personenbezogen. Auch wenn ein Klient Hilfe sucht bei einem persönlichen Problem, ist Coaching sinnvoll, jedoch nicht im Falle eines Leidens mit Störungscharakter.

Coaching-Anlässe können sein:

  • Spannungssituationen innerhalb des beruflichen Umfeldes
  • Persönliche Konfliktsituationen
  • Einschränkung der Leistungsfähigkeit
  • Veränderungswünsche aufseiten des Klienten
  • Wiederkehrende Kommunikationsstörungen

Das könnte Sie auch interessieren
Coaching Ablauf
Coaching Definition
Kommunikationscoaching


Foto © J.-Frédéric Kaertner