Cross Cultural Awareness durchtränkt interkulturelle Kompetenz

Interkulturelles Bewusstsein verbessert die Kommunikation

Internationaler Vertrieb, IT-Projektmanagement über Kontinente hinweg, internationales Marketing, die wachsende Vielfalt in der Gesellschaft und in Unternehmen sowie interkulturelles Management machen interkulturelle Fähigkeiten unerlässlich. Erfolg hängt vom individuellen und kollektiven Vermögen ab, kompetent mit Menschen aus anderen Ländern und Kulturen zu kommunizieren. Aber die Überwindung kultureller Unterschiede wird oft als Herausforderung wahrgenommen. Negative Konsequenzen für das Berufsleben und ein Übergreifen auf das private Umfeld sind da keine Seltenheit.


 Im Kommunikationsprozess spielt die Wahrnehmung jeder der Beteiligten eine entscheidende Rolle und prägt die Zusammenarbeit.


Cross-Cultural Awareness, auf Deutsch „interkulturelles Bewusstsein“, setzt genau an der Stelle an. Es geht davon aus, dass jede beteiligte Person unbewusst ihr eigenes kulturgeprägtes Wahrnehmungs-, Denk- und Wertesystem in die Interaktion mit anderen mit einbringt und dieses nicht relativiert (1), wodurch weitreichende Kommunikationsstörungen in Projekten, im Vertrieb oder ganz einfach im Alltag entstehen können. Dies belegt den persönlichen Charakter interkultureller Herausforderungen.

Cross Cultural Awareness in sich und in Unternehmen anlegen

Mithilfe von Coaching und Training kann die unerlässliche Basis aus kulturellem Awareness angelegt werden, bevor oder während kulturspezifische Weiterbildungsmaßnahmen in Anspruch genommen werden. Das bedeutet, dass ein unübersichtliches und planloses Anhäufen von Sprachkursen und kulturspezifischen Seminaren ohne kulturelles Awareness, das diese Maßnahmen ergänzt, nur bedingt seine ganze Wirkung entfaltet. Deshalb sind Einzelcoaching und Teamcoaching mit bewährten Methoden wie NLP sowie Cross-Cultural-Training die erste Wahl und der erste Schritt, um den Lernprozess der interkulturellen Kompetenz anzustoßen und nachhaltig zu fördern.


 Das könnte Sie auch interessieren:
Interkulturelles Training – kulturübergreifend
Coaching interkulturelle Kompetenz


(1) Vgl. Wikipedia, „Interkulturelles Lernen“

© Foto: J.-Frédéric Kaertner

 


J.-Frédéric Kaertner

J.-Frédéric Kaertner ist Autor beim Weka-Media Verlag und bekannt aus ELUCYDATE®. Er ist NLP-Master nach DVNLP und zertifizierter Personality Coach nach der Paracelsusschule. Sein Schwerpunkt liegt auf der Stärkung des Wettbewerbsvorteils interkulturelle Kompetenz im Beruf.